Doppel-Weltmeister Kendricks beim Anhalt 2021

von

US-Stabhochspringer Sam Kendricks geht am 21. Mai in Dessau an den Start. 2018 war er bereits in Dessau und erinnert sich nur an Positives.

V.r.n.l.: Sam Kendricks mit Dessaus Oberbürgermeister Peter Kuras und Meetingdirektor Ralph Hirsch (Foto: Lutz Schneider)

Stabhochspringer sind ein besonderes Volk, Untereinander sehr kollegial, sie gönnen sich gegenseitig den Erfolg. Und als 2018 kurz vor dem Anhalt Meeting alle Springer entscheiden habe, doch in eine andere Windrichtung zu springen, fassten alle Athleten an der Matte mit an und bauten die Anlage kurzerhand auf die andere Seite. Mit dabei war auch Weltmeister Sam Kendricks. Der coole und lockere US-Amerikaner ließ sich nicht anmerken, dass er zu den besten Stabhochspringern der Welt gehört.

„Das war sehr aufregend hier“, gab Kendricks 2018 zu Protokoll, „ein tolles Publikum und tolle Unterstützung.“ Der US-Stabhochspringer ist einer der besten der Welt und war bereits beim ANHLAT 2018 im Paul-Greifzu-Stadion. Der Weltmeister von 2017 und 2019 sowie Bronzegewinner bei den Olympischen Spielen 2016 fühlte sich in Dessau sehr wohl. Schon am Dienstag vor dem Meetingtag am Freitag traf er damals in Dessau ein und konnte sich ein Bild von der Stadt machen.

Die Stabhochspringer waren 2018 nach den Sprintern die ersten Athleten, die ihren Wettkampf begannen. Kendricks präsentierte sich als Sunnyboy, hatte „eine gute Zeit mit den anderen Athleten in Dessau“, wie er selbst nach dem Wettkampf lächelnd erzählte.

Vorgenommen hatte er sich am Vortag die Höhe von 5,91 Meter.  Und es sah auch lange Zeit sehr gut aus. 5,70 Meter hatte der US-Amerikaner im ersten Versuch überquert, genau wie zuvor die anderen Höhen in der Stabhochsprungkonkurrenz des Anhalt Meetings. Mit Shawn Barber teilte er sich den Sieg, beide hatten die 5,70 Meter in Dessau übersprungen, beide taten das ohne Fehlversuch. Doch Kendricks musste dann abbrechen, eine kleine Verletzung stoppte ihn. „Ich mag solche kleinen Stadien“, erzählte der Stabhochsprung-Weltmeister von 2017 und 2019, „es ist hier nicht so groß wie im Stadio Olimpico in Rom oder anderen Stadien der Welt, aber das macht den Reiz aus und es hat sehr viel Spaß gemacht.“

Persönliche Bestleistungen
Freiluft: 6,06 m, 27. Juli 2019, Des Moines (Amerikarekord)
Halle: 5,93 m, 25. Februar 2018, Clermont-Ferrand

Nun kommt Sam Kendricks am 21. Mai zurück nach Dessau. Und die 5,91m sollen mindestens übersprungen werden. Neben Kendricks ist mit Piotr Lisek, Pawel Wojciechowski (beide Polen), Konstantinos Filippidis (GRE), Valentin Lavillenie (FRA), Torben Blech und Oleg Zernikel (beide GER) und weiteren Athleten der Stabhochsprung hochklassig besetzt.

So wie die vielen anderen Disziplinen im Übrigen auch. Neben Thomas Röhler und Johannes Vetter sind für das #ANHALT2021 auch Stars wie Malaika Mihambo (Weitsprung, Weltmeisterin 2019), Yaroslava Mahuchikh (Hochsprung, Halleneuropameisterin 2021), Yuliya Levchenko (Hochsprung, Silber WM 2017), Elvira Herman (100m Hürden, Europameisterin 2018), Cindy Roleder (100m Hürden, Europameisterin 2016, Halleneuropameisterin 2017) als absolute Top-Stars verpflichtet sowie viele weitere kontinentale Meister, Welt- und Europameister. Eine Top-Athleten Liste wird bald veröffentlicht.

 

  • Das 23. Internationale Leichtathletik-Meeting "ANHALT 2021" findet am 21. Mai 2021 im Paul-Greifzu-Stadion Dessau statt. Es wird einen dreistündigen, aufwendig produzierten Livestream der ARD/MDR/Sport im Osten geben. Alle Infos zum Anhalt Meeting HIER

Zurück