FORD GEISSEL Anhalt Cup: gelungene Freiluft-Premiere

von

Am vergangenen Freitag - am 15. Juli -  fand im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion der stark besetzte FORD GEISSEL Anhalt-Cup 2022 statt. Es wurden hierzu die stärksten Teams aus der Region geladen. So liefen die SG Union Sandersdorf, der SV Dessau 05, Thalheim, Bitterfeld-Wolfen und Germania Köthen auf. Hinzu kam mit dem FC Einheit Wernigerode ein weiteres Team - DFB Pokalteilnehmer aus der Oberliga - dazu.

„Die Qualität auf dem Rasen war trotz eines Vorbereitungsturnier und der hohen Belastung für die Teams sehr stark. Die Mannschaften waren mit dem Rahmen und den tollen Bedingungen sehr zufrieden. Das Stadion mit seinem hauptplatz sowie Platz zwei waren top präpariert. Hierzu gilt ein Dank an das Sportamt und die Stadionmitarbeiter der Stadt Dessau. In einem kurzweiligen Turnier mit der Krönung des Finals unter Flutlicht, war das Turnier eine sehr gelungene Premiere. Am Freitagabend sahen die Fußballfans tollen Fußball, ihre Teams in der Vorbereitung und das ein oder andere Bier floss auch“, resümierte Ralph Hirsch, Sportdirektor von Anhalt Sport e.V.

In der Gruppe A gelang dem SV Dessau 05 zunächst ein überzeugender 2:1-Sieg gegen Bitterfeld-Wolfen. Die Dessauer spielten anschließend gegen Sandersdorf 0:0-Unentschieden. Die SG Union sicherte sich mit einem deutlichen 5:1-Sieg gegen Bitterfeld-Wolfen den Gruppensieg. In der Gruppe B setzte sich Wernigerode mit zwei Siegen souverän durch. Auf Platz 2 landete der CFC Germania Köthen, dahinter Thalheim. Das Spiel um Platz 5 gewannen die Thalheimer gegen Bitterfeld-Wolfen mit 1:0. Im Spiel um Platz 3 setzte sich dann Germania Köthen mit 2:0 gegen den SV Dessau 05 durch.

Im Finale unter Flutlicht, in der besonderen Atmosphäre, setzte sich die SG Union Sandersdorf in einem hochklassigen Finale mit 2:0 durch und sicherte sich somit verdient den Turniersieg.

 

 

Zurück