Francesco Friedrich im aktuellen Sportstudio

von


Francesco Friedrich (rechts) im Aktuellen Sportstudio der ZDF (Foto: Screenshot ZDF)

Francesco Friedrich ist einer, der sonst weniger Aufmerksamkeit bekommt, als er verdient. Zumindest war das in der Vergangenheit so - und mit Sicherheit wird es bald auch wieder so kommen, wenn der Sommer kommt. Leider. Doch im Moment bekommt der auf dem bodengebliebene Sachse zumindest medial die Schlagzeilen, die er mindestens verdient. Zwei WM-Titel in Altenberg, drei Gesamtweltcup Siege - ein überragender Winter von Bobsport-Dominator Francesco Friedrich. Im kommenden Winter will er bei den Winterspielen von Peking seinen Doppel-Olympiasieg von 2018 wiederholen. Doch jetzt schon hat er sich zum erfolgreichsten Bobfahrer aller Zeiten gekrönt.

Erst am 23. September 2020 war er im Radisson Blu Hotel Fürst Leopold in Dessau zu Gast. Er folgte der Einladung von Anhalt Sport e.V. für die Talkreihe "Anhalt Sport trifft Legenden". In über zwei Stunden erzählte er ausführlich über seine Karriere, seine kommenden Ziele und viele amüsante Geschichten seiner Laufbahn. Am Ende beantwortete er Zuschauerfragen und stand für Bilder und Autogramm bereit. Ein echter Star zum Anfassen - und der erste Aktive in der Agenda der Legenden in Dessau.

Seitdem hat seine Karriere einen noch weiteren Aufstieg genommen. Das lag an den Erfolgen in diesem Winter. Wöchtenlich war Francesco Friedrich im Wintersport der ARD und ZDF zu sehen, in fast jeder Nachrichtensendung wurden seine Erfolge genannt. Dieser Aufsteig gipfelte mit dem Besuch im aktuellen Sportstudio am Samstag-Abend. Nach den hoffentlich goldenen Winterspielen von Peking, so erklärte Francesco Friedrich, würde er gern wieder zu Gast im aktuellen sportstudio sein: "Dann mit dem ganzen Team." Denn die Anschieber und ein gutes Teamgefühl sind wesentliche Grundlagen dafür, dass "Friedrich der Große" mit inzwischen 13 WM-Titeln Rekordchampion seiner Zunft ist.

In diesem Winter wurde er nur in einem einzigen Rennen im Weltcup geschlagen: "Ich bin sehr zufrieden, es war eine tolle Saison. Trotz Corona hatten wir das wahnsinnige Glück alle Rennen durchzubringen." Einen Schreckmoment, so verriet Friedrich, habe es im vergangenen Erfolgswinter trotzdem gegeben. In Innsbruck war der deutsche Bobpilot Johannes Lochner kurz vor der Heim-WM in Altenberg bei einem Corona-Schnelltest positiv getestet worden. Zum Glück sei der PCR-Test danach negativ gewesen: "Ansonsten hätte das auch für uns knifflig werden können."

Francesco Friedrich am 23. September 2020 in Dessau. Damals schon der Beste,
heute noch besser und endlich mit der medialen Aufmerksamkeit, die er verdient
(Foto: Ralph Weiser)

Friedrich und sein Anschieber Thorsten Margis hatten die beiden großen Pokale für die WM-Titel von Altenberg mit ins aktuelle sportstudio gebracht und verrieten ein paar weitere Geheimnisse. Zum Beispiel, dass das ganze Friedrich-Team nach dem WM-Doppelgold gepflegt eine Siegeszigarre in der Garage zusammen genossen hat. "Friedrich, der Große" hatte auch den Gold-Zweierbob mit ins Studio gebracht und berichtete - wie damals in Dessau -, dass der Hightech-Schlitten vom Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) einen Wert von ungefähr 80.000 Euro hat. Und er berichtete, dass er im letzten Lauf zum WM-Gold im Vierer wegen eines herausgefallenen Visiers nur noch verschwommen sehen konnte.

 

Die wichtigsten Erfolge von Francesco Friedrich:

  • Olympiasieger 2018 im Zweier (mit Thorsten Margis) und im Vierer (mit Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis)
  • Zweier-Weltmeister 2013 (mit Jannis Bäcker), 2015 (mit Thorsten Margis), 2016 (mit Thorsten Margis), 2017 (mit Thorsten Margis), 2019 (mit Thorsten Margis), 2020 (mit Thorsten Margis), 2021 (mit Alexander Schüller)
  • Vierer-Weltmeister 2017 (mit Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis), 2019 (mit Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis), 2020 (mit Candy Bauer, Martin Grothkopp und Alexander Schüller), 2021 (mit Thorsten Margis, Candy Bauer, Alexander Schüller)
  • Team-Weltmeister 2011 und 2015
  • Zweier-Europameister 2015 (mit Martin Grothkopp), 2017 (mit Thorsten Margis), 2018 (mit Thorsten Margis), 2019 (mit Martin Grothkopp), 2021 (mit Thorsten Margis)
  • Vierer-Europameister: 2021 ((mit Candy Bauer, Thorsten Margis und Alexander Schüller)
  • Gesamtweltcupsieger 2016/2017 im Zweier und in der Kombination, 2018/2019 im Zweier, Vierer und der Kombination, 2019/2020 im Zweier, Vierer und der Kombination sowie 2020/21 im Zweier, Vierer und der Kombination

Hier der Auftritt im Sportstudio vom Sonnabend, 27. Februar 2020: ZDF Sportstudio

 

  • Die nächste Veranstaltung von "Anhalt Sport trifft Legenden" ist schon in der Vorbereitung. Gast und Ort stehen bereits fest. Aufgrund der aktuell schwierigen Situation werden wir zu gegebener Zeit mehr veröffentlichen, wenn vor allem terminlich eine gewisse Planungssicherheit da ist.

 

 

Zurück