Mihambo zweifache "Leichtathletin des Jahres"

von

Die Weitsprung-Ikone bei "Anhalt Sport trifft Legenden".

Foto: Andreas Neuthe

Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo (27) - zu Gast bei der Talkreihe "Anhalt Sport trifft Legenden" am 25. Februar in Dessau - wurde Anfang des Jahres am 5. Januar zu Deutschlands "Leichtathleten des Jahres 2021" gewählt.

Zum Event

Tickets kaufen

Sie setzte sich bei der Online-Abstimmung des Portals leichtathletik.de deutlich mit 39 Prozent der Stimmen durch. Mihambo sicherte sich zum zweiten Mal den begehrten Titel. Mihambo hatte sich bei Olympia in Tokio mit ihrem letzten Versuch auf sieben Meter Gold gesichert. Auch in Dessau sprang Mihambo mehrfach. 2019, 2020 und 2021 siegte sie beim Anhalt Meeting in Dessau und konnte sich auch den Meetingrekord sichern (7,05m in 2019). Auch 2020 sprang sie aus verkürztem Anlauf 7,03m (siehe Video)

Bei den Frauen landeten Gesa Felicitas Krause (3000 m Hindernis) und Hanna Klein (1500 m) auf den Plätzen zwei und drei. Im Vorjahr waren aufgrund der Corona-Pandemie die wertvollsten Leistungen 2020 von einer Experten-Jury gekürt worden. Auch hier hatte sich Mihambo durchgesetzt.  

Die genauen Ergebnisse im Überblick

Malaika Mihambo, Weitsprung (LG Kurpfalz) | 39,0 Prozent
Gesa Felicitas Krause, 3.000 m Hindernis (Silvesterlauf Trier e.V.) | 10,0 Prozent
Hanna Klein, Mittelstrecke (LAV Stadtwerke Tübingen) | 9,3 Prozent
Kristin Pudenz, Diskuswurf (SC Potsdam) | 7,9 Prozent
Konstanze Klosterhalfen, Mittel-/Langstrecke (TSV Bayer 04 Leverkusen) | 7,9 Prozent
Carolina Krafzik, 400 m Hürden (VfL Sindelfingen) | 7,1 Prozent
Neele Eckhardt-Noack, Dreisprung (LG Göttingen) | 5,7 Prozent
Sara Gambetta, Kugelstoßen (SV Halle) | 4,4 Prozent
Melat Kejeta, Marathon (Laufteam Kassel) | 4,4 Prozent
Christin Hussong, Speerwurf (LAZ Zweibrücken) | 4,3 Prozent

 

Zurück