Speerwurf Aushängeschild in Dessau dabei

von


Thomas Röhler freut sich über seine guten Leistungen in Dessau (Foto: Andreas Neuthe)

Als am 16. Juni 1999 das Anhalt-Meeting im Paul-Greifzu-Stadion aus der Taufe gehoben wurde, konnte sich noch niemand vorstellen, dass im kleinen beschaulichen Dessau einmal eines der bedeutendsten und inzwischen auch traditionsreichsten Leichtathletik-Events der Bundesrepublik im jährlichen Rhythmus stattfinden wird. Nach dem ISTAF in Berlin gehört das Internationale Leichtathletik Meeting „Anhalt 2021“ zu den größten Outdoor-Ereignissen, die Deutschland in diesem Jahr in dieser Sportart zu bieten hat. Anhalt Sport e.V. ist stolz auf „sein Kind“. Und so wird für die 23. Auflage des Meetings am 21. Mai dank der Unterstützung von vielen treuen Partnern und Sponsoren ein ganz besonderes Programmpaket mit vielen Stars geschnürt.

Und da darf einer nicht fehlen! Thomas Röhler, der amtierende Olympiasieger kommt auch am 21. Mai 2021 wieder nach Dessau und wirft im Paul-Greifzu-Stadion. Nachdem er 2020 ausgelassen hat, kehrt er wieder an den Ort zurück, mit dem er nur positives verbindet.

Röhler warf 2018 zwei Mal über 90 Meter – davon einmal in Dessau. Seine Erinnerungen bleiben positiv wenn es um die Bauhausstadt geht. „Ich mag das Stadion in Dessau. Als Jugendlicher habe ich dort schon meine Bestleistungen erreicht und 2018 hatte ich zwei Würfe über 90 Meter - einen in Dessau und einen in Doha. Das merkt man sich. Die Bedingungen sind gut und wenn sogar die Zuschauertribüne sich irgendwann nur noch auf den Speerwurf konzentriert, ist das schon etwas Besonderes“, sagte er 2019 über seine besonderen Erinnerungen an Dessau.

Foto: Andreas Neuthe

Es ist keine Überraschung, dass der Speerwurf – die deutsche Paradedisziplin – auch in Dessau ein Hauptaugenmerk des Anhalt Meetings ist. „Der Speerwurf hat eine besondere Stellung – und das freut uns Athleten. Wir Deutschen werden gefühlt immer stärker und es gibt immer mehrere, die den Speer nun weit schleudern“, freut sich Röhler auch mit seiner Konkurrenz, „denn diese Konkurrenz und dieser Druck machen einen Sportler besser.“ Röhler meint damit auch seinen ärgsten Rivalen Johannes Vetter, der 2020 über 97 Meter warf und beim Anhalt 2020 auch in Dessau gewann.

„Dieser Wettbewerb mit Thomas Röhler - das ist eine absolute Hausnummer. Wir freuen uns sehr, dass Thomas 2021 nun wieder in Dessau wirft. Wir freuen uns immer sehr, wenn er hier ist und sind super stolz, dass so ein Ausnahmeathlet so positive Erinnerungen an Dessau hat und so gut über dieses Meeting redet“, freut sich Meetingdirektor Ralph Hirsch von Anhalt Sport e.V.

Dessau als gutes Sprungbrett? Das kennt Thomas Röhler schon. 2018 hat er in Dessau die 90 Meter überworfen um dann in Berlin Europameister zu werden. Dieses Jahr will er es weiderholen, nur, dass am Ende in Tokyo das Olympiagold stehen soll.

 

  • Das 23. Internationale Leichtathletik-Meeting "ANHALT 2021" findet am 21. Mai 2021 im Paul-Greifzu-Stadion Dessau statt. Mehr Infos zum Anhalt Meeting HIER

Zurück