TBV Lemgo Lippe gelingt große Überraschung

von

Der TBV Lemgo Lippe (rot-rot) beim Peugeot-Cup in Dessau: Hier der 26:18-Sieg gegen den ukrainischen Champions-League Teilnehmer HC Motor Zaporozhye. (Foto: Steve Löser)


Zufrieden, aber wie es sich für einen Sportler gehört, nicht vollkommen glücklich, waren die Spieler des TBV Lemgo Lippe am 24. Januar in Dessau aus der Anhalt Arena abgereist. Im Bus auf dem Heimweg nach einem anstrengenden Turnier um den Peugeot-Cup, das trotz der Pandemie in Dessau stattfinden konnte, wertete Florian Kehrmann sicherlich noch einige Szenen aus. Der Ex-Weltmeister und aktuelle Trainer des TBV Lemgo Lippe gewann beim Internationalen Handballturnier viele Erkenntnisse. Vor allem aus der ärgerlichen Finalpleite gegen den SC DHfK Leipzig. Schon 2020 musste sich der TBV gegen die Leipziger im Finale geschlagen geben. Doch aus einer Niederlage lernt man am meisten, heißt es. In dem Fall muss das wohl so stimmen.

Denn im ersten Spiel nach der Winterpause in der Handball-Bundesliga gelang der Mannschaft von Florian Kehrmann eine mittelgroße Sensation. Dem TBV Lemgo Lippe ist am Sonntag etwas gelungen, was seit 44 Spielen kein Team in der HBL geschafft hat: Einen Punkt aus der FLENS-ARENA mitzunehmen. 44 Heimsiege in Folge waren es für die SG Flensburg Handewitt, diese Serie haben die Ostwestfalen aus Lemgo mit dem 27:27-Unentschieden nun beendet.

Florian Kehrmann sagte gegenüber der HBL: „Als Spieler habe ich es schon einmal erlebt, hier einen Punkt mitzunehmen. Aber heute war es am wenigsten erwartet worden. Wir wussten nicht, wo wir stehen und hatten unter der Woche zwei Ausfälle. Was die Mannschaft kämpferisch leistete, war unglaublich. Wir stellten in der ersten Halbzeit eine überragende Abwehr, in der zweiten Hälfte ging uns etwas die Luft aus. Aber wir retteten es über die Zeit.“

Zur ungewollt langen Vorbereitungszeit sagte der Lemgo-Trainer: „Es war schon sehr schwer, die Jungs durch so eine lange Vorbereitung zu schleifen. Wir müssen jetzt auf dem Boden bleiben.“ In so einer langen Zeit tat ihm und seinen Jungs das Turnier in Dessau sehr gut. Der Peugeot-Cup in Dessau also eine Weiche für kommenden Erfolg?

  • Das 23. Internationale Handballturnier um den Peugeot-Cup findet am 23. Januar 2022 (Sonntag) in der Anhalt Arena statt. Dann hoffentlich mit Zuschauern.

 

 

Zurück