Trotz Corona: Anhalt Sport e.V. hat 2020 viele sportliche Hürden gemeistert

von

Malaika Mihambo beim Anhalt-Meeting in Dessau

In einem schwierigen – vom Virus geplagten Jahr – konnten Anhalt Sport e.V. und seine Partner konnten trotz vieler Einschränkungen den Sportkalender füllen und auf viele Highlights in den vergangenen Monaten schauen.

Der Januar war dabei picke packe voll wie immer. Zum mittlerweile 21. Mal wurde 7. Januar 2020 das Hallenfußballturnier um den Ford-Cup in der Anhalt Arena ausgetragen. Am 19. Januar stand dann der Peugeot-Cup 2020 in der Anhalt-Arena auf dem Plan und kaum ein U11 Fußball-Hallenturnier in Deutschland hat eine größere Bedeutung und Qualität als der Dessau Juniors Cup – ehemals Allianz Cup, der zum 26. Mal im 1./2. Februar 2020 stattfand. Das Turnierfeld war wieder gespickt mit Topteams wie dem FC Bayern, Borussia Dortmund oder Schalke 04 sondern sowie Austria Wien, Tottenham Hotspur, Feyernoord Rotterdam auch der FC Utrecht.

Danach setzte in ganz Deutschland ein wenig Frustration ein, Sportveranstaltungen und der wöchentliche Sportbetrieb mussten erstmal pausieren. Doch als sich die Umstände wieder etwas positiver deuteten, zögerte Anhalt Sport nicht und tat alles was nötig war, um in Dessau etwas möglich zu machen. So fand der 18. Dessauer Walking Tag am 21. Juni im Paul-Greifzu-Stadion statt. Es war die erste Sport-Veranstaltung nach dem Lock down in Sachsen-Anhalt. Die mediale Wahrnehmung war für diese schöne Breitensportveranstaltung außerordentlich groß und es gab im 18. Jahr einen Teilnehmerrekord.

Am 8. September folgte das 22. Internationale Leichtathletik-Meeting. Ursprünglich am 20. Mai geplant, stellte die Covid-19 Krise Anhalt Sport vor eine große Aufgabe. „Doch es war uns klar, dass wir das Meeting unbedingt durchführen wollten“, resümierte Ralph Hirsch, Sportdirektor des Veranstalters. In enger kooperativer Zusammenarbeit mit dem Sportamt, dem Gesundheitsamt, dem Ordnungsamt der Stadt Dessau sowie dem Gesundheitsministerium, wurde unter strengen Hygiene-Regeln die Veranstaltung für 1.000 Zuschauer möglich gemacht. Alle Gäste waren froh und begeistert wieder Live-Sport und damit etwas Normalität erleben zu dürfen. Noch nie war die Resonanz der Zuschauer so positiv. Dessau wurde medial im ZDF-Morgenmagazin, vielen MDR-Formaten, per Live-Stream und Online in der ganzen Welt erwähnt.

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo gelang in Dessau als einzige Springerin auf der Welt im Jahr 2020 ein 7-Meter-Sprung mit exakt 7,03m – Jahresweltbestleistung! Weitere Weltklasse Leistungen und Meetingrekorde wurden aufgestellt.

Francesco Friedrich, der Bob-Ausnahmekönner und bester Bobfahrer der Welt, war am 23. September Gast bei „Anhalt-Sport trifft Legenden“ im Radisson Blu Hotel in Dessau zum Legendentalk. Die Veranstaltung war ausverkauft, die Zuschauer waren begeistert. Da der City-Lauf auf den 19. September 2021 verlegt werden musste, plante das Team von Anhalt Sport eine ganz neue Veranstaltung: „RUN`N`WALK - Walken und Joggen um den Wallwitzsee“. Der Auftakt mit über 200 Teilnehmern war erfolgreich. Die Idylle, Schönheit und kulturelle Vielfalt entlang der Strecke machten den besonderen Charme der Veranstaltung aus. Dieses Event wird in den Sportkalender von Anhalt Sport aufgenommen und so wird es aus heutiger Sicht 2021 zwei wunderschöne, sehr unterschiedliche Breitensport-Events im Bereich Walking geben.

Ebenso einzigartig war am 14. Oktober der Abend mit Boris Becker vor 300 Gästen im ausverkauften Golfpark Dessau. Deutschlands bester Tennisspieler aller Zeiten fühlte sich in Dessau sehr wohl und plauderte über interessante Geschichten aus seiner Karriere. Becker wirkte gelöst und hatte sichtlich Spaß mit den Dessau-Roßlauern, so wie diese auch mit ihm. Alle Gäste schwärmten von einem unvergessenen, wunderbaren Abend.

Dass die kommende Zeit nicht einfacher wird und uns alle vor weitere Herausforderungen stellt, ist nun klar. „Trotz Covid-19 gab es in 2020 großen Internationalen Sport, Wettkampfsport auf höchstem Niveau, Kinder- und Jugendsport und guten Breitensport bei acht Events und die Menschen waren als Zuschauer oder als Aktive mit Begeisterung dabei“, zieht Ralph Hirsch Bilanz, „dies ist auch das Ziel für die nächsten Monate und für das gesamte Jahr 2021.“

In Kürze werden wir über die konkreten Vorhaben 2021 informieren. Es wird wieder neue, spektakuläre Formate sowie herausragende etablierte Events geben. So wird das Leichtathletikmeeting am Freitag vor Pfingsten am 21. Mai im Paul-Greifzu-Stadion stattfinden.

Zurück