Über 200 fröhliche Walker beim Walking-Tag

von

Wieder lockte der traditionelle Dessauer Walking-Tag eine Menge Mitmachende auf die Strecken.

Foto: Verein

Die Sonne schien ganz friedlich und ruhig am frühen Morgen am Tag der deutschen Einheit. Doch die Ruhe sollte nur bis 9 Uhr halten. Denn ab da versammelten sich wieder über 200 begeisterte Nordic-Walker im Paul-Greifzu-Stadion.

Immer mehr Walker strömten ins Stadion und warteten darauf, dass es endlich auf die 4km bzw. 9km-langen und schönen Strecken im Tiergarten ging. Doch zuvor wärmte Sonja Roman vom 1. LAC Dessau die Teilnehmer auf. Die konnten es nun kaum erwarten bis es 9.30 Uhr war.

Denn dann gingen die Tore auf die Strecke auf. Auf den top präparierten Laufwegen und markierten Wegen von den Kampfrichtern des 1. LAC Dessau verlief sich auch keiner. Im Gegenteil. Die Läufer waren alle begeistert. „Wie immer eine fantastische Strecke, eine fantastische Veranstaltung. Es macht so viel Spaß“, ließ ein Läufer, der soeben ins Ziel kam, seine Urkunde und einen Stempel ins Bonusheft der Krankenkassen erhielt, verlauten. Danach vergnügte er sich mit einem Schluck Wasser und holte sein kostenloses Geschenk für die erfolgreiche Absolvierung des 20. Dessauer Walking-Tags ab. Das wiederholte sich am Sonntag, den 3. Oktober noch ganz oft. Alle Teilnehmer waren wieder hellauf begeistert und die schöne Dessau-Tasche (wir berichteten) brachte allen ein Lächeln ins Gesicht.

Viele ließen am Versorgungsstand des 1. LAC Dessau bei einem Stück Kuchen den Sonntagvormittag ausklingen und gingen zufrieden nach Hause. „Ein wunderbarer Tag. Der Walking-Tag ist so gut etabliert, es macht immer wieder Spaß und die Leute nehmen das gut an und verbreiten hier gute Laune“, so Ralph Hirsch, Sportdirektor von Anhalt Sport e.V.

 

Zurück