Yaroslava Mahuchikh begeistert mit 2,06 Meter

von

Nachdem Yaroslava Mahuchikh auch beim Anhalt-Meeting am 8. September 2020 in Dessau für Aufsehen sorgte, machte auch Sie ihre wohlverdiente Pause. Am Abend im Paul-Greifzu-Stadion stellte sie mit 1,96 Meter den Stadionrekord ein. Allerdings wurde Sie an diesem Freitag doch nur Zweite. Denn Sie leistete sich zwei Versuche mehr als Yuliya Levchenko. Doch, dass in der 18-Jährigen so viel Potenzial steckt, war bereits allen klar. Nun sorgte Sie für den nächsten Paukenschlag:

Es war der Abend von Yaroslava Mahuchikh (Ukraine). Die Vize-Weltmeisterin und U20-Weltrekordhalterin sicherte sich am vergangenen Dienstag beim Hochsprung-Meeting im slowakischen Banská Bystrica mit 2,06 Metern nicht nur den Sieg, sondern auch einen Eintrag weit oben in der ewigen Bestenliste des Leichtathletik-Weltverbandes. Nur zwei Athletinnen konnten bisher in der Halle bessere Höhen erzielen: Die Schwedin Kajsa Bergqvist 2006 (2,08 m) sowie Heike Henkel 1992 (2,07 m) in Karlsruhe.

Yaroslava Mahuchikh reiht sich mit ihrer überragenden Leistung von Dienstag nun auf dem dritten Rang ein. Sie teilt ihn sich mit Stefka Kostadinova (Bulgarien), Blanka Vlasic (Kroatien) sowie mit der Russin Anna Chicherova, die 2006 die bisher letzte Athletin war, die diese Höhe meistern konnte.

Yaroslava Mahuchikh, die mit der Siegeshöhe auch einen neuen nationalen Rekord für die Ukraine aufstellte, erlaubte sich auf dem Weg zur 2,06-Meter-Marke lediglich einen einzigen Fehlversuch. Nachdem sie die Einstiegshöhe von 1,85 Meter sowie die darauffolgenden 1,90 Meter locker übersprang, benötigte sie bei 1,93 Meter einen zweiten Anlauf. Davon unbeeindruckt schwang sie sich bei den folgenden Höhen ohne Probleme über die Latte. Aus dem Kreis ihrer Konkurrentinnen konnte lediglich die Vize-Weltmeisterin aus dem Jahr 2017 Yuliya Levchenko (Ukraine) halbwegs folgen. Höher als 1,96 Meter sollte es jedoch auch für die 23-Jährige an diesem Abend nicht hinausgehen.


Ganzer Bericht: DLV Artikel

Foto: Andreas Neuthe

Zurück